Fliesenleger

Top in Form und Farbe

Ob es um keramische Boden- und Wandbeläge geht, um Natursteine oder Betonwerksteinplatten - wir übernehmen die Gestaltung von Wand- und Bodenflächen innerhalb und außerhalb von Gebäuden.

Tätigkeitsfeld:

Zuerst wird gerechnet: Wie viele Fliesen braucht man je nach Verlegetechnik für eine bestimmte Fläche? Dann erst geht die Arbeit los. Mit der Herstellung von Ansetz- oder Verlegemörtel, die eine saubere Verbindung zum Untergrund schaffen. Mit Schneidegeräten, Trocken- und Nassschneidemaschinen. Fliesenleger sind aber auch fit im Wärme-, Schall- und Feuchteschutz. Wir kennen uns in der Farblehre und Gestaltung aus, mit Estrichunterputzen, Dünnbett- und Dickbettmethoden. Darüber hinaus können wir Werk- und Detailzeichnungen lesen und eigene Skizzen anfertigen.

Berufliche Weiterbildung:

Nach Abschluss Ihres Ausbildungsberufs und entsprechender Praxiserfahrung können Sie sich qualifizieren: z.B. zum Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister. Nach dem Fachabitur besteht außerdem die Möglichkeit, ein Fachhochschulstudium Richtung Architektur oder Bauingenieurwesen aufzunehmen.

Grundvoraussetzungen für den Fliesenleger:

Ein guter Fliesenleger besitzt handwerkliches Geschick, Farbgefühl und lässt sich in punkto Präzision nicht übertreffen.

Ich lerne auf dem Bau. Und Du?

Wir möchten Dir auf der Ausbildungsmesse für Bauberufe die Chance geben, selbst herauszufinden, ob der Bau etwas für Dich ist. Komm' vorbei und mach' Dich schlau! Die nächste Ausbildungsmesse findet im September 2020 statt. Den genauen Termin erfährst Du hier rechtzeitig.

vorbeischauen

Anmeldung für Schulen als PDF

Anmeldung für Bewerber als PDF